Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


November: Archiv-Übersicht der Einträge


Montag, 28. November

Lächeln






Nimm dir Zeit

die Natur genau zu beobachten,
lange hinzusehen,
Einzelheiten detailliert anzuschauen,
die Schönheiten, Einzigartigkeiten,
die vielfältigen Erscheinungen der Natur,
Licht und Schatten,
Formen und Farben
und alle lebendigen Wesen,
wahrzunehmen.

Alles, so einfach es sich auch darstellt,
ist ein Geschenk der Natur an uns,
ein strahlendes Lächeln des Schöpfers.
Jeder Stein,
jedes Sandkorn,
jede Blüte,
jeder Schmetterling,
jede Wolke,
jeder Mensch
trägt das Wesen unseres Schöpfers in sich.
Wo anders sollte Gott sonst sein?

Dietlinde Heider

Unter "mehr dazu" seht Ihr das "Lächeln" der Natur in einem schönen Foto von mir.
Dietlinde am 28.11.11|09:42 PM GMT+1 [mehr dazu ...] [1 Kommentar] [kommentieren]


Freitag, 18. November

was mich bewegt



was mich bewegt

man muss den dingen
die eigene, stille,
ungestörte entwicklung lassen,
die tief von innen kommt,
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann:
alles ist austragen -
und dann
gebären ...

reifen wie der baum, der seine säfte nicht drängt
und getrost in den stürmen
des frühlings steht,
ohne angst,
dass dahinter kein sommer
kommen könnte.
er kommt doch!

aber er kommt nur zu den geduldigen,
die da sind,
als ob die ewigkeit vor ihnen läge,
so sorglos still und weit ...

man muss geduld haben,
gegen das ungelöste im herzen,
und versuchen, die fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene stuben,
und wie bücher, die in einer sehr fremden sprache
geschrieben sind.

es handelt sich darum, alles zu leben.
wenn man eine frage lebt,
lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden tages,
in die antwort hinein.

rainer maria rilke

Unter "mehr dazu" seht Ihr mein stimmungsvolles Foto.
Dietlinde am 18.11.11|05:26 PM GMT+1 [mehr dazu ...] [0 Kommentare] [kommentieren]


Mittwoch, 9. November

Tiefere Betrachtung





Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
und er verarmte mir in den Armen
und wurde klein, und ich wurde groß:
und auf einmal wurde ich das Erbarmen,
und er eine zitternde Bitte bloß.

Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, -
und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand;
er lernte das Schweben, ich lernte das Leben,
und wir haben langsam einander erkannt....

Rainer Maria Rilke
(1875-1926)

Unter "mehr dazu" seht Ihr ein hübsches Foto.

Dietlinde am 09.11.11|05:50 PM GMT+1 [mehr dazu ...] [0 Kommentare] [kommentieren]





Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

November 2011
SMDMDFS
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter