Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


November: Archiv-Übersicht der Einträge


Samstag, 27. November

Lotosblüte aus sommerlichen Tagen



Die Seele nährt sich
von dem,
an dem
sie sich freut

Augustinus

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen ersten Advent-Sonntag!

Kerzenlicht erstrahlt
Wärme und Geborgenheit
Besinnliche Zeit

Mit lieben Grüßen
Dietlinde
Dietlinde am 27.11.04|06:52 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Freitag, 19. November

Die Mitte finden



Nicht hasten
ruhig angehen lassen

nichts forcieren
langsam kommen lassen

nichts beschneiden
wachsen lassen

nicht drängen
geduldig sein

nichts übereilen
Sicherheit gewinnen

gelassen entscheiden
Dinge durchschauen

Stille genießen
Zauber entdecken

Licht ahnen
das Ewige spüren

Raum finden
für inneren Frieden

Dietlinde Heider


In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 19.11.04|06:22 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Dienstag, 16. November

Der Weg ist das Ziel



Bewährung

Dass wir aufeinander bauen können
das spüren wir
nicht im Sommer unseres Lebens,
wenn die Sonne scheint
und Blüten uns erfreuen.

Die Bewährung zeigt sich
im Herbst,
wenn die Blätter fallen.

Dietlinde Heider

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 16.11.04|01:49 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Freitag, 12. November

Scharfes Mistbienchen von hinten




Efeu - Hedera helix

Familie:
Araliaceae: Efeugewächse
*

Der Efeu ist die einzige Mitteleuropäische Liane.

Sortenvielfalt ist es, was den Efeu auszeichnet. Er ist eine sehr beliebte Kletterpflanze, zum Begrünen von Fassaden und Mauerwerk, ohne ihm Schaden zuzufügen. Auch als Bodendecker ist er beliebt. Er blüht erst nach acht bis zehn Jahren, dann ist er aber für Bienen bis in den Herbst hinein eine wichtige Nektarquelle.

Der Efeu ist mit Haftwurzeln besetzt, ist ein Kletterstrauch und erreicht eine Höhe von 3-15 m, teilweise sogar bis zu 50 m. Seine Blätter sind wechselständig und immergrün, ledrig und glänzend, eiförmig-lanzettlich geformt und sie sind, bis auf die Blätter an den fruchtenden Zweigen, fünflappig. In Dolden stehen die grünlich-gelben Blüten, aus denen sich im nächsten folgenden Frühjahr die erst grünen, später blauschwarzen, kugeligen Beeren entwickeln.

Schon im Altertum wurde der Efeu als Heilmittel geschätzt. Auch als Sinnbild der Unsterblichkeit und Treue. Im antiken Griechenland war der Efeu dem Weingott Dionysos geweiht und im alten Ägypten Osiris.

Interessant ist die Entstehung seines Namens. Der lateinische Name Hedera leitet sich vom griechischen Wort hedra = das Sitzen ab und bezieht sich auf die Haftwurzeln des
Efeus. Seine Wuchsform drückt das Wort "helix" aus, das von helissein = winden, herumdrehen kommt.

Die Blätter und die Früchte des Efeu sind giftig.
Blütezeit: September - November
Früchte: März - April

Das Mistbienchen ist eine Scheinbiene. In Wirklichkeit ist sie eine Schwebfliege.
Sie heißt Mistbiene, weil die Larven in schmutzigen Gewässern leben und mit einem schnorchelartigen Rüssel das Wasser filtern und säubern in dem sie leben. Also sie sind sehr nützlich!

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 12.11.04|06:30 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Sonntag, 7. November

Siesta auf leuchtenden Früchtchen



Sichelwanzen Nabidae
Himacerus apterus

Sichelwanzen ernähren sich überwiegend räuberisch im Gegensatz zu den Wanzen, die an Pflanzen saugen. Sie fressen Blattläuse, zum Teil Milben sowie andere Insekten und deren Eier. Sie sind sehr gefräßig, weswegen man sie auch als Nützlinge einordnet. Die Sichelwanzen, die Blind- oder Weichwanzen sowie Blumenwanzen gehören dazu. Sie zählen zu den typischen Säuberungsräubern. In Weinbergen sind sie besonders nützlich, da sie Traubenwickler, Springwürmer und Rhombenspanner gerne verspeisen.

Sichelwanzen sind gute Flieger. 2 - 12 mm sind sie groß und sind auch im Weinberg an den Reben, als auch am Boden anzutreffen.

Ich habe die Sichelwanze an Hagebutten endeckt und freue mich, wieder eine neue Wanzenart kennengelernt zu haben und hoffe, ihr findet sie genauso spannend, wie ich!


In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr sie sehen, meine neue Sichelwanze. :-)




Dietlinde am 07.11.04|05:46 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Donnerstag, 4. November

Immer noch etwas zu holen...



Gegen das ein wenig trübe Wetter, dachte ich mir "setzt Du mal was total schön Buntes"!
Und hier ist sie, meine farbenprächtige Dahlie!

Haiku

Immer noch etwas
zu holen für Bienen aus
Naturschatztruhe


In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr meine Dahlie mit Bienchen betrachten.
Dietlinde am 04.11.04|12:17 PM GMT+1 [mehr dazu ...]





Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

November 2004
SMDMDFS
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter