Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


April: Archiv-Übersicht der Einträge


Samstag, 30. April

Bezaubernde Knospen des Frühlings



Knospe der Kuechenschelle aus unserem Garten

Akrostichon

K ann der Frühling erst einmal Fuß fassen
N ützt er diese Chance
O b Krokusse, Veilchen oder Tulpen
S ie läßt er knospen und erblühen
P rächtig schmückt sich die Küchenschelle
E ine Knospe nach der anderen wird sich öffnen
N atur beschenkt und verzaubert uns

Dietlinde Heider

Die Anfangsbuchstaben von jeder Zeile, liest man sie von oben nach unten, ergeben das Akrostichon "Knospen", dessen Sinn im Text beschrieben wird. Es ist eine kreative Art
mit dem Thema zu spielen und bereitet mir große Freude.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 30.04.05|01:03 PM GMT+1 [mehr dazu ...]


Samstag, 23. April

Frucht im kunstvollen Netz



Physalis

Familie:
Solanaceae (Nachtschattengewächse)

Art:
Physalis alkekengi L. var. franchettii (Mast.) Makino (= Physalis franchettii Mast.)

dt. Name:
Lampionpflanze, Laternen-Judenkirsche

Heimat:
Japan, Korea, N-China

Lampionblume (Blasenkirsche), eine bekannte Zierpflanze ist die bis 60 cm hohe Judenkirsche mit roten, ungiftigen Beeren. Auch Judenkirsche genannt. Eine Gattung der Nachtschattengewächse mit bis zu 100 Arten, vor allem amerikanische einjährige oder ausdauernde Kräuter, meist in den Tropen und Subtropen beheimatet.

Physalis alkekengi heißt auch Lampionpflanze und wird gern als Zierstaude angepflanzt. Sie trägt große orangefarbene Kelche.

Die Farbe bleibt beim Trocknen erhalten, die Blüten werden daher sehr viel in Trockensträußen verwendet.

Die scharlachrote Frucht ist essbar. Im Mittelalter verwendete man sie gegen Gicht.

Die mexikanische Art Physalis ixocarpa wird als Tomatillo oder Erdbeertomate ihrer Früchte wegen angebaut.

Ich habe sie bei einem Spaziergang entdeckt. Anfänglich dachte ich, ein Marienkäfer leuchte dort hervor, aber dann erkannte ich diese Netzfrucht, die mich begeistert.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.



Dietlinde am 23.04.05|10:40 AM GMT+1 [mehr dazu ...]


Montag, 18. April

Kirschblütenblau



So herrlich blau war der Himmel vor ein paar Tagen bei uns und die weißen Süßkirschenblüten heben sich wunderbar ab vom Frühlingshimmel. Dieser herrliche Kirschbaum steht bei uns im Garten, und ich hoffe, er trägt wieder viele süße, knackige Kirschen, wie im vorigen Jahr. Der Wind ging ordentlich und die Zweige haben sehr geschwankt, aber es ist mir doch gelungen, diese Aufnahme für mich und Euch zur Freude zu machen.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.

Dietlinde am 18.04.05|10:46 AM GMT+1 [mehr dazu ...]


Donnerstag, 14. April

Ein Frühlingshauch der Morgenröte...



färbte zart die Magnolien

Auch Magnolien gehören zu den allerersten Frühlingsblühern. Ich liebe ihre porzellanartigen, tulpenförmigen, pastellfarbigen Blüten.

Akrostichon

M it Hoffnung habe ich auf den Frühling gewartet.
A lles grünt und blüht.
G änseblümchen zieren den Rasen.
N ichts bleibt dem suchenden Auge verborgen,
O b Primeln oder Veilchen.
L icht und Wärme ist die Kraft, die alles sprießen läßt.
I mmer und zu jeder Zeit erfreut sich das Herz an der Natur.
E in Magnolienbaum ist voll erblüht!


Die Anfangsbuchstaben von jeder Zeile, liest man sie von oben nach unten, ergeben das Akrostichon "Magnolie", dessen Sinn im Text beschrieben wird. Es ist eine kreative Art
mit dem Thema zu spielen und bereitet mir große Freude.

Haiku

Im Morgenlichte
Die Magnolienblüten -
Einfach zauberhaft!

Dietlinde Heider

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 14.04.05|09:52 AM GMT+1 [mehr dazu ...]


Samstag, 9. April

Klettermaxe



Als ich die Veilchen auf der Wiese fotografierte, habe ich meine Kamera ganz tief gelegt, und dabei habe ich den Klettermaxe auf einem Gänseblümchen entdeckt.

Durch die Frühjahrssonne erwärmt, war er ganz flink und kletterte wie ein Weltmeister am Gänseblümchen hin und her. Es kostete mich einige Mühe, ihn einigermaßen fotogen zu erwischen. Ich hoffe, ich war erfolgreich, und Ihr habt Freude an meinem Foto.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


Dietlinde am 09.04.05|09:07 AM GMT+1 [mehr dazu ...]


Montag, 4. April

Nicht auf dem Holzweg...



sondern auf dem Weg in die Flitterwochen
sind diese Beiden
und die Sonne verwöhnt sie. :-)

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.
Dietlinde am 04.04.05|07:45 PM GMT+1 [mehr dazu ...]




Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

April 2005
SMDMDFS
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter