Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » März 2013 » Ein frohes Osterfest!

[Vorheriger: "Frühlingserwartung"]

29/03/2013: "Ein frohes Osterfest!"



Ostern - Akrostichon

O stereier bunt bemalt
S tecken zwischen Osterglocken und Primeln.
T raubenhiazynthen spiegeln das Himmelsblau.
E ins nach dem anderen wird entdeckt.
R ichtig in Schale geworfen haben sie sich!
N achher wird eins entkleidet.

Dietlinde Heider

Ostermorgen

Die Lerche stieg am Ostermorgen
Empor ins klarste Luftgebiet
Und schmettert', hoch im Blau verborgen,
Ein freudig Auferstehungslied,
Und wie sie schmetterte, da klangen
Es tausend Stimmen nach im Feld:
Wach auf, das Alte ist vergangen,
Wach auf, du froh verjüngte Welt!

Wacht auf und rauscht durchs Tal, ihr Bronnen,
Und lobt den Herrn mit frohem Schall!
Wacht auf im Frühlingsglanz der Sonnen,
Ihr grünen Halm' und Läuber all!
Ihr Veilchen in den Waldesgründen,
Ihr Primeln weiß, ihr Blüten rot,
Ihr sollt es alle mit verkünden:
Die Lieb' ist stärker als der Tod.

Wacht auf, ihr trägen Menschenherzen,
Die ihr im Winterschlafe säumt,
In dumpfen Lüsten, dumpfen Schmerzen
Ein gottentfremdet Dasein träumt.
Die Kraft des Herrn weht durch die Lande
Wie Jugendhauch, o laßt sie ein!
Zerreißt wie Simson eure Bande,
Und wie der Adler sollt ihr sein.

Wacht auf, ihr Geister, deren Sehnen
Gebrochen an den Gräbern steht,
Ihr trüben Augen, die vor Tränen
Ihr nicht des Frühlings Blüten seht,
Ihr Grübler, die ihr fern verloren
Traumwandelnd irrt auf wüster Bahn,
Wacht auf! Die Welt ist neugeboren,
Hier ist ein Wunder, nehmt es an!

Ihr sollt euch all des Heiles freuen,
Das über euch ergossen ward!
Es ist ein inniges Erneuen
Im Bild des Frühlings offenbart.
Was dürr war, grünt im Wehn der Lüfte,
Jung wird das Alte fern und nah,
Der Odem Gottes sprengt die Grüfte -
Wacht auf! der Ostertag ist da.


Emanuel Geibel
(1815-1884)


Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest, und dass Ihr es genießen möget!
Herzlichst
Dietlinde

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.


--- Ergänzung zum Thema ----------------


Happy Easter...
Ostern in unserem Garten
(c)Dietlinde Heider

-------------- Antworten: 3 Kommentare --------------

am Mittwoch, 17. April , schrieb Waldameise

Ich wusste nicht, dass du so krank warst, liebe Linde. Ich bin unendlich traurig.

Lebe wohl, du liebe Seele.

Du wirst mir sehr sehr fehlen.

Andrea

am Montag, 22. April , schrieb Gundel

STILLE FÜR IMMER
WIR TRAGEN DICH IM HERZEN
DANKESCHÖN FÜR ALLES

Leider zu spät von deiner Krankheit erfahren, liebe Haikulinde, ein letztes Dankeschön, du warst immer für uns da, ein Abschiednehmen ist unendlich schwer. In unsere Herzen wirst du weiter leben!
Stille Gedanken von Gundel

am Freitag, 28. Juni , schrieb Marion

Ach, liebes Lindchen, nun sitze ich hier und ringe um Fassung und nach Worten.
Lange war ich nicht hier, viele Dinge haben es verhindert. Und nun bin ich da, doch du, liebes Lindchen, bist nicht mehr hier. Es tut mir unendlich leid, dass du so früh gehen musstest und ich hoffe so sehr, dass es dir dort, wo du jetzt bist, gut geht.
Tschüss, liebes Lindchen.

Neuer Kommentar
Name:
E-Mail:
Smilies:
smile shocked sad
big grin razz *wink wink* hey baby
angry, grr blush confused
cool crazy cry
sleepy hehe LOL
plain jane rolls eyes satisfied
 


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

März 2013
SMDMDFS
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter