Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » Dezember 2004 » Exotische Fussbekleidung

[Vorheriger: "Vier kleine Sonnen"] [Nächster: "Schneewittchen im Winter"]

11/12/2004: "Exotische Fussbekleidung"


Paphiopedilum callosum
Orchidee - Frauenschuh

Heimat Thailand.
Wächst in Höhen bis zu 750m.

Ich pflege diese Orchidee, diesen Frauenschuh, schon seit einigen Jahren und in jedem Winter erfreut er mich mit Blüten. In diesem Jahr hat er sogar zwei Blütenstängel mit jeweils einem Frauenschuh.
Ich habe die Blüte heute fotografiert und hoffe, sie gefällt Euch. Die dunklen Punkte auf den Blättern sind ein Muster.

Ich habe 4 verschiedene Pflanzen vom Frauenschuh, weil mich die Vielfalt der Blüten unglaublich reizt, und weil ich wahrscheinlich einen hellen Standplatz, ohne direkte Sonneneinstrahlung für sie gefunden habe an einem Ostfenster, fühlen sie sich sehr wohl dort und erfreuen mich mit "Blütenschuhen" in schönsen Farben und Formen.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.

--- Ergänzung zum Thema ----------------

FrameFrauenschuhbraunTG (28k image)

Paphiopedilum callosum

-------------- Antworten: 9 Kommentare --------------

am Samstag, 11. Dezember , schrieb Elke

Hallo liebe Linde,
dein Bild ist schön. ich hatte den Frauenschuh garnicht so attraktiv in Erinnerung.
Herzliche Grüße
Elke

am Samstag, 11. Dezember , schrieb Elke

F reudig knipst unsre Dietlinde
R aritäten überall,
A uch den schönen Frauenschuh
U nd andre Orchideen.
E in grünes Händchen hat sie ja,
N immt Pflanzen gern in Pflege.
S o sehen wir das jedenfalls.
C hristkind wird sie dafür beschenken,
H eiligabend ist nicht weit
U nd wenn dann alle Englein singen
H at Dietlinde auch für sich mal Zeit.

am Samstag, 11. Dezember , schrieb Dietlinde

Liebe Elke,
Du bist ein Schatz!
Dieses Akrostichon ist Dir hervorragend gelungen! smile
Ich staune! Sehr liebevoll kommt es bei mir an. Dankeschööön!
Ich freu mich und wünsche Dir weiterhin, (wie Du es allerdings zeitlich anstellst, auch dafür noch Zeit zu haben, ist mir fast ein Rätsel) einen kreativen Abend!
Liebe Grüßchen
L i n d e

am Samstag, 11. Dezember , schrieb Irmgard

Liebe Dietlinde,
Orchideen sind wunderschöne Pflanzen. Du hast das mit einem zauberhaften Foto eingefangen. Auch bei uns wächst ja eine Orchideenart wild. Ich habe sie im Vorderen Bayerischen Wald gesehen: Das Knabenkraut.
Selbst Orchideen zu ziehen, traue ich mich nicht.
Viele liebe Grüße, Irmgard
*
/\

am Sonntag, 12. Dezember , schrieb Dietlinde

Liebe Irmgard,
das Knabenkraut ist eine wundervoll wildwachsende Orchidee in rosa Farbtönen mit Lila gefleckt und es gibt sie nicht mehr so oft. Freue mich, dass Du sie kennst und auch schätzt.
Wenn Du das richtige Fenster hättest mit nicht direkter Sonneneinstrahlung aber viel Licht, dann wachsen sie fast von selbst, die Orchideen. Ansonsten ist es schwierig sie zum Blühen zu bringen.
Ganz liebe Grüßchen
Dietlinde

am Montag, 13. Dezember , schrieb Siri

Liebe Dietlinde

Weisst du, dass....

Dieser "Schuh" nie drückt,
mit Liebreiz Augen entzückt,
Naturwunderstück!

Herzlich Sirigruss smile

am Montag, 13. Dezember , schrieb Dietlinde

Liebe Siri,
weißt Du was?
Du hast mir eine ganz liebe Freude bereitet mit Deinem wunderschönen Senryu! smile
So kreativ!
Ganz wundervoll!
Grüßchen
Dietlinde

am Dienstag, 11. Januar , schrieb Ulrike

Liebe Dietlinde,
weißt du, ob es eine Art "Mythos" zu dieser Pflanze gibt?
Meine Mutter hat nämlich auch einen Frauenschuh. Er hat das erste mal eine Knospe bekommen, als meine Schwägerin schwanger wurde. Dann war ein Jahr Ruhe bis er die nächste Knospe bekam. Kurz darauf erfuhren wir, dass meine andere Schrägerin schwanger war - netter Zufall. Danach wieder 15 Monate Ruhe. Als dann die nächste Knospe spross und dieselbe Schwägerin wieder schwanger war erschien es nicht mehr so ganz wie ein Zufall. Naja und dann, ca. vier Wochen vor Weihnachten kam meine Mutter zu mir und zeigte mir aufgeregt ihre beiden neuen Frauenschuh-Knospen... An Heilig Abend war es soweit: Mein Bruder wedelte plötzlich mit einem Ultraschall-Bild herum und alle waren zu Tränen gerührt. Wir mutmaßten schon, dass seine Frau jetzt Zwillinge bekommen könnte - wegen der zwei Knospen - als mein anderer Bruder anrief und verkündete, dass die andere Knospe wohl auf ihr Konto geht! Wir waren erstmal wie plattgewalzt! Das kann doch kein Zufall mehr sein: Fünf Knospen, fünf Kinder!
Jetzt bin ich auf der Suche, ob es so eine Art Geschichte über den Frauenschuh gibt...
Scheinbar hat er ja so etwas wie Telepatische Kräfte, was Schwangerschaften angeht...
Also, ganz liebe Grüße von einer "Frauenschuh - Gläubigen"

am Mittwoch, 12. Januar , schrieb Dietlinde

Liebe Ulrike,
ich möchte mich ganz herzlich für Deine wunderschöne Geschichte, die sich wirklich zugetragen hat, ganz herzlich bedanken. Es ist die schönste Geschichte, die ich je im Zusammenenhang mit einem Frauenschuh gehört habe. Sie ist einfach wundervoll!!

Ich gratuliere Euch zu Euren Kindern, die schon geborgen sind und auch für die, die sich schon auf das Licht der Welt freuen, ihnen wünsche ich alles Gute.

Ihr seid eine wunderbare Familie und auch Deiner lieben Mama, die diesen einzigartigen Frauenschuh pflegt, schicke ich gaaaanz liebe Grüße.
Dietlinde


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

Dezember 2004
SMDMDFS
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter