Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » November 2004 » Scharfes Mistbienchen von hinten

[Vorheriger: "Siesta auf leuchtenden Früchtchen"] [Nächster: "Der Weg ist das Ziel"]

12/11/2004: "Scharfes Mistbienchen von hinten"



Efeu - Hedera helix

Familie:
Araliaceae: Efeugewächse
*

Der Efeu ist die einzige Mitteleuropäische Liane.

Sortenvielfalt ist es, was den Efeu auszeichnet. Er ist eine sehr beliebte Kletterpflanze, zum Begrünen von Fassaden und Mauerwerk, ohne ihm Schaden zuzufügen. Auch als Bodendecker ist er beliebt. Er blüht erst nach acht bis zehn Jahren, dann ist er aber für Bienen bis in den Herbst hinein eine wichtige Nektarquelle.

Der Efeu ist mit Haftwurzeln besetzt, ist ein Kletterstrauch und erreicht eine Höhe von 3-15 m, teilweise sogar bis zu 50 m. Seine Blätter sind wechselständig und immergrün, ledrig und glänzend, eiförmig-lanzettlich geformt und sie sind, bis auf die Blätter an den fruchtenden Zweigen, fünflappig. In Dolden stehen die grünlich-gelben Blüten, aus denen sich im nächsten folgenden Frühjahr die erst grünen, später blauschwarzen, kugeligen Beeren entwickeln.

Schon im Altertum wurde der Efeu als Heilmittel geschätzt. Auch als Sinnbild der Unsterblichkeit und Treue. Im antiken Griechenland war der Efeu dem Weingott Dionysos geweiht und im alten Ägypten Osiris.

Interessant ist die Entstehung seines Namens. Der lateinische Name Hedera leitet sich vom griechischen Wort hedra = das Sitzen ab und bezieht sich auf die Haftwurzeln des
Efeus. Seine Wuchsform drückt das Wort "helix" aus, das von helissein = winden, herumdrehen kommt.

Die Blätter und die Früchte des Efeu sind giftig.
Blütezeit: September - November
Früchte: März - April

Das Mistbienchen ist eine Scheinbiene. In Wirklichkeit ist sie eine Schwebfliege.
Sie heißt Mistbiene, weil die Larven in schmutzigen Gewässern leben und mit einem schnorchelartigen Rüssel das Wasser filtern und säubern in dem sie leben. Also sie sind sehr nützlich!

In der Ergänzung zu "mehr dazu" könnt ihr mein Foto zum Text betrachten.



--- Ergänzung zum Thema ----------------

Fliegemitefeuscharf2TG (40k image)

Scharfes Mistbienchen von hinten

-------------- Antworten: 6 Kommentare --------------

am Freitag, 12. November , schrieb Elke

"Scharfes Mistbienchen" - ich lach mich weg! Der Titel ist genial und das Foto auch. Herzlichen Dank auch für deine immer wieder wunderbaren und genauen Erklärungen.
Liebe Dietlinde, ich wünsche dir ein schönes Wochenende und werde das Bienchen gleich mal verlinken *grins*.
Elke big grin

am Samstag, 13. November , schrieb Dietlinde

Liebe Elke,
ich finde auch, dass das "Mistbienchen" eine positive Bereicherung unserer Insektenwelt ist. Es macht wirklich Freude, ein wenig genauer hinzusehen, was da so kreucht und fleucht. Es gibt immer wieder Überraschungen. Auch das Thema "Efeu" ist interessant für mich. Schön, dass Du Dich auch dafür interessierst!
Danke für die Verlinkung! smile
Ich wünsche Dir auch ein angenehmes Wochenende, und dass Du es genießen mögest.
Grüßchen
Dietlinde

am Samstag, 13. November , schrieb Sunny

Liebe Dietlinde,

wenn ich dein scharfes Mistbienchen sehe, bekomm ich einen heftigen Sehnsuchtsanfall nach Sommer. Ich mag sie auch, diese kleinen Schwebfliegen, die sich fast lautlos bewegen und uns Menschen gegenüber so friedlich gestimmt sind.

Unser Mäuerchen wird auch umrankt von Efeu. Ich liebe diese Pflanze, die durch die Art ihres Wuchses für ein romantisches Plätzchen auf unserer Terrasse sorgt.

Ein wunderschönes Wochenende wünscht dir

Sunny smile

am Samstag, 13. November , schrieb Irmgard

Liebe Dietlinde,
du hast wirklich eine bemerkenswerte Liebe zum Detail. Das kleine Mistbienchen auf der Efeublüte ist wirklich süß anzusehen. Wir haben auch Efeu am Zaun wachsen. Es freut mich, dass auch damit eine Nektarquelle für die Bienen da ist.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße, Irmgard

am Samstag, 13. November , schrieb Biggi

Über dein Foto-Titel musste ich eben wirklich lachen - total süß big grin

Wir haben im Garten seit Jahren eine dicke Efeuhecke, aber geblüht hat sie bisher leider noch niemals. Ich bin gespannt, ob es irgendwann nochmal geschieht. Auf jeden Fall fühlen sich bei uns im Efeu Vögel recht wohl, denn dort werden immer wieder fleißig Nester gebaut. Und jetzt sitzen die Vögel auch oft drin und suchen nach Insekten. Manchmal drehen sie richtig die Blätter um, um zu sehen, ob etwas drunter sitzt. Dass Efeu giftig ist, habe ich bisher gar nicht gewusst. Bei dir lernt man immer etwas dazu.

Hab noch ein schönes gemütliches Wochenende, liebes Lindchen. Liebe Grüße von
Biggi smile

am Dienstag, 16. November , schrieb Dietlinde

Liebe Irmgard, liebe Biggi,
danke für Euren Besuch und ich freue mich, dass Ihr Spaß an meinem Mistbienchen habt! :-)
Efeu ist also eine wichtige Pflanze und wie Biggi so schön schreibt, eben auch sehr beliebt bei den Vögeln zum Nestbauen und wenn er dann endlich blüht auch Nahrungsquelle für die Insekten.
Grüßchen
Dietlinde


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

November 2004
SMDMDFS
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter