Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » September 2004 » Zwei, die sich mögen!

[Vorheriger: "Eingewebt"] [Nächster: "Sonnenblumengold"]

12/09/2004: "Zwei, die sich mögen!"


Ophonus ardosiacus, Laufkäfer

Diese Laufkäfer entdeckte ich bei einem Streifzug mit meiner Diggi quer durch ein Distelfeld, weil ich beobachtet hatte, dass sich verschiedene Käfer dort gerne aufhalten, wie z.B. der Pinselkäfer Trichius cf. zonatus und der Rüsselkäfer Larinus turbinatus (Curculionidae). Sie hatte ich ebenfalls dort entdeckt. Ich bemerkte zwischen den Samenständen der "Wilden Möhre", die sich trichterförmig schließt, wenn sie verblüht ist, etwas Dunkles, und als ich näher hinschaute, sah ich, dass sich ein Laufkäferpärchen dort vergnügte. Obwohl sie, wie der Name schon sagt "Laufkäfer" richtiggehend an den Stängeln der "Wilden Möhre" entlangflitzten, konnte ich aber doch durch geduldiges Warten, Fotos von ihnen machen, als sie versuchten, sich in den Samenständen der "Wilden Möhre" zu verstecken.
Es sind eher selten beobachtete Käfer, und ich freue mich natürlich, dass ich sie in Kriftel bei Frankfurt/Main in der Nähe des Tennisplatzes auf dem Distelfeld am 1.9.2004 entdeckt habe.

Ein paar Tage später besuchte ich das Distelfeld noch einmal in der Hoffnung, sie wieder zu entdecken, was ein wenig mühsam war, denn sie zeigten sich nicht. Ich kam auf die Idee,
einige Samenstände der "Wilden Möhre", die trichterförmig geschlossen sind, zu öffnen, und siehe da, ich entdeckte nach einigen Fehlversuchen ein "Nest", so würde ich es bezeichnen, mit 6 - 7 kleinen Laufkäferlein und zwei große Laufkäfer darin. Über diese Entdeckung freute ich mich natürlich.

Nun hoffe ich, dass Ihr genauso begeistert von meiner Käferentdeckung seid, wie ich.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" seht ihr mein Foto von den Käferlein "Ophonus ardosiacus"



--- Ergänzung zum Thema ----------------

OphonusardosiacusscharfTG (40k image)

"Ophonus ardosiacus", Laufkäfer

-------------- Antworten: 7 Kommentare --------------

am Sonntag, 12. September , schrieb Marga Ritte

shocked Dein Bild ist echt der Wahnsinn, liebe Linde!
So, wie ihr Name lautet, verhalten sie sich auch? Dann ist es eine tolle Sache, dass du sie vor die Linse bekommen hast. Vielleicht waren sie starr vor Schreck, als du ihr Versteck entdeckt hattest?
Soll ein Witz von mir sein.
Bestimmt gibt es diese Laufkäfer auch bei uns in MV? Ich werde mal nachforschen, denn ich finde Käfer auch sehr bemerkens-und beachtenswert.
Ein tolles Foto, wirklich.
Liebe Grüße sendet dir Marga.

am Montag, 13. September , schrieb Irmgard

Liebe Dietlinde,
eine bezaubernde Schilderung und ein wunderschönes Bild. Ja, da wäre ich an Stelle der Käfer auch starr vor Schreck gewesen ;o)))
Du hast eine klasse Kamera und kannst wunderbar damit umgehen. Respekt!
Viele liebe Grüße, Irmgard

am Montag, 13. September , schrieb Sunny

Liebe Dietlinde,

da muss ich den anderen zustimmen .. eine wirklich gelungene, sehr schöne Aufnahme. Dass diese Laufkäferchen ihren Namen nach der Tat haben, erlebe ich des öfteres beim Wandern und Spazierengehen, wenn sie quer über den Weg von einer Wiese in die andere eilen. Wahrscheinlich immer auf der Suche nach noch dichteren "Wilden Möhren" ;-)))

Ich wünsch dir einen freundlichen Start in die neue Woche und sende liebe Grüße

Sunny smile

am Dienstag, 14. September , schrieb Dietlinde

Liebe Marga, Irmgard und Sunny!
Ich freue mich, dass Euch das Käferpärchen gefällt. Es war ein Erlebnis für mich sie zu entdecken und natürlich ist die Freude auch groß, wenn ich sie Euch dann auch zeigen kann und ihr sie mögt!
Ganz liebe Grüße
Dietlinde

am Mittwoch, 15. September , schrieb Elke

Hallo liebe Dietlinde,
da präsentierst du uns wieder ein schönes Bild und ich weiß endlich, wo ich dein schon öfter erwähntes Distelfeld zu suchen habe - in Kriftel in der Nähe des Tennisplatzes - aha. Der wird sich finden lassen.
Liebe Grüße
Elke smile

am Mittwoch, 15. September , schrieb Dietlinde

Liebe Elke,
ein paar Tage nach der herrlichen Entdeckung dieses Käferpärchens, wollte ich wieder nach ihnen schaun, und stellte fest, dass das ganze Feld ratzekahl abgemäht wurde. Schluß mit Käferlein und "Wilder Möhre". Alles dahin!
So kann es gehen. Ich tröste mich damit, dass ich sehr lange Freude an diesem Feld hatte und wundervolle Impressionen darin erlebt habe und Euch viel erzählt habe davon.
Grüßchen
Dietlinde

am Donnerstag, 16. September , schrieb Marga Ritte

Da kann ich ja nur hoffen, dass sich all die Lebewesen noch vorher retten konnten und im nächsten Sommer wieder dort sind.

sad shocked sad
Liebe Grüße von Marga.


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

September 2004
SMDMDFS
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter