Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » September 2004 » Nektarschlecker

[Vorheriger: "Wassernymphe"] [Nächster: "Eingewebt"]

03/09/2004: "Nektarschlecker"


Haiku

Die Schmetterlinge
finden in jeder Blüte
Raum für die Sehnsucht.

Dietlinde Heider

Endlich ist es mir geglückt, einen ruhelos gaukelnden, Kohlweißling zu porträtieren. War ein hartes Stück Arbeit und bedurfte vieler Ansätze. :-) Gut Ding braucht eben Weile, und nun freue ich mich ganz besonders darüber, dass ich ihn Euch zeigen kann.


Großer Kohlweißling
Pieris brassicae Lepidoptera
Wanderfalter

Die Flügelgrundfarbe beim Großen Kohlweißling ist weiß, wobei die Vorderflügel schwarze Spitzen aufweisen. Es handelt sich hier um ein Weibchen, weil es zusätzlich zwei schwarze Flecken und am Innenrand des Flügels oben einen schwarzen Streifen hat. Die Unterseite der Hinterflügel ist beim Männchen und Weibchen gelbgrünlich bestäubt.

Sie finden eine große Verbreitung in offenem Gelände und wandern bis 2000 m Höhe.

Die Raupen dieses Schmetterlings sind blaugrün mit gelben Streifen und feinen schwarzen Punkten, fein behaart. Sie bevorzugen Kresse, Raps und Ackersenf. Die Puppe wird als
Gürtelpuppe bezeichnet, grünlich mit schwarzen Punkten, oft an Hausmauern. Die Überwinterung findet als Puppe statt.

Die Blüte, an der der Kohlweißling rüsselt, heißt "Hederich", ist ein Acker(un)kraut Raphanus raphanistrum. Es ist eine Farb-Varietät in rosa. Üblicherweise ist Hederich gelb oder weiß. Da Gärten in der Nähe vom Aufnahmeort sind, ist es möglich, dass farbliche Bastarde entstehen. Man nennt die Bereitschaft dazu "Auskreuzungsverhalten". Das ist gegeben. Bastardsamenbildung ist auch eine Bezeichnung dafür.

In der Ergänzung zu "mehr dazu" seht ihr sein Foto.





--- Ergänzung zum Thema ----------------

Kohlweissling

Kohlweißling an einer Hederichblüte

-------------- Antworten: 8 Kommentare --------------

am Samstag, 4. September , schrieb irmgard

Hallo Dietlinde,

leider konnte ich dein Bild nicht sehen. Hab heute in dein Tagebuch geschaut. Jetzt in der Früh ist es so schön ruhig im Haus.

Ja, der Kohlweißling ist eigentlich nicht mein Liebling unter den Schmetterlingen. In meinem Elternhaus hatten wir mal eine Invasion der grünen Raupen, war draußen ein Rapsfeld. Sie waren unterm Dach im Balkonzimmer überall, in rauhen Mengen. Grauselig. Aber wenn ich genau hinsehe, sind auch die Kohlweißlinge schön ;o)))

Liebe Grüße, Irmgard

am Samstag, 4. September , schrieb Sunny

Welch wunderschöne Aufnahme, liebe Dietlinde. Da erblass ich ja vor Neid. Nein, ich werde dir nicht von meinen unzähligen Versuchen erzählen, diese zartflügigen Wesen in meinen Kasten zu bekommen ... wink

Ein schönes Wochenende wünscht dir

Sunny smile

am Samstag, 4. September , schrieb Elke

Liebe Linde,
dein Foto ist leider nicht online, aber ich habe dir einen Haiku mitgebracht:

Spätsommersonne-
bringt nochmals Lebensfreude-
in meinen Alltag.

Liebe Grüße
Elke smile

am Sonntag, 5. September , schrieb Brigitte

Hallo Dietlinde,
da bin ich aber froh, dass ich heute das Foto sehen kann. Gestern ging es bei mir nicht auf. Den haste aber gut eingefangen. Gerade Kohlweißlinge sind schwer zu erhaschen, sie sind so flatterich :-).
Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
Tschüssi Brigitte

am Montag, 6. September , schrieb Irmgard

Liebe Dietlinde,
der Kohlweißling ist wirklich wunderschön. Habe dich jetzt so lange angeklickt, bis ich das Bild endlich gesehen habe. Hat sich gelohnt!
Liebe Grüße, Irmgard

am Montag, 6. September , schrieb Dietlinde

Liebe Irmgard, Elke und Brigitte,
ich danke Euch für Eure Geduld, die ihr aufgebracht habt, um meinen Kohlweißling zu betrachten.
Ich hatte im Link Kohlweißling mit ß geschrieben, und das war für manche Browser wohl ein Problem es zu entziffern. Nun ist es in "ss" verwandelt und er ist sichtbar, mein kleiner Schmetterling!

Ich danke Euch für Eure lieben Besuche und Sunny und Brigitte besonders für Ihr Verständnis, weil sie so nett beschrieben haben, dass es nicht so einfach ist, gerade Kohlweißlinge zu porträtieren.
Ich wünsche euch einen schönen "blauen Sommerhimmel-Tag"!
Grüßchen
Dietlinde

am Mittwoch, 8. September , schrieb Elke

Jetzt kann ich das Foto auch sehen und es ist wunderschön.
Elke

am Samstag, 11. September , schrieb Butzelkuh

Oh, Dietlinde, das Foto ist die wunderbar gelungen!

Ich habe gerade im Urlaub auch probiert Schmetterlinge zu fotografieren, denn am Spiekerooger Strand blühte der Strandsenf und mit wenigen Blicken konnte man etwa 20-30 Schmetterlinge ausmachen. Solange ich ruhig saß, blieben auch sie lange sitzen, aber so bald ich die Kamera auspackte, hatten sie ihren Spaß mich zu "ärgern"... ;-)

Viele liebe Grüße und Dankeschön nochmal für dieses wunderschöne Bild,
Eva


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

September 2004
SMDMDFS
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter