Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » Juli 2004 » Fröhlicher Marienkäfer

[Vorheriger: "Erst rechts, dann links"] [Nächster: "Distelfeld Impression"]

12/07/2004: "Fröhlicher Marienkäfer"


Meinen Spaziergang, bei dem ich das nette Eichhörnchen fotografiert hatte, setzte ich nun fort. Auf einer Wiese, durch die ein schmaler Fußweg führte, entdeckte ich einen Marienkäfer auf weißer Schafgarbe. Herr Marienkäfer war wegen des Sonnenscheinwetters bester Laune und krabbelte so schnell er konnte an den Stängeln von der Schafgarbe herauf und herunter, bis er endlich die Schafgarbenblüte fand, und dort etwas verschnaufte. Das war meine Chance. Es wurde ein schönes Foto. Ihr könnt es Euch ansehen!

Dann entdeckte ich blühenden, blauen Storchschnabel und als Verzierung eine wunderschöne Schwebfliege darauf, die von den Staubfäden der Blüte, Pollen naschte. Auch das Foto ist gut gelungen!

Brennnesseln gibt es dort in großen Mengen und Kohlweißlinge gaukeln über die Wiese, aber keiner läßt sich nieder, um sich zu sonnen, wie sie es manchmal tun. Na, es wird mir schon noch einmal gelingen in diesem Sommer ein paar Falter zu fotografiren, das glaube ich ganz bestimmt, und das hoffe ich doch!


In der Ergänzung "mehr dazu" seht ihr den "fröhlichen" Marienkäfer.

--- Ergänzung zum Thema ----------------

FrameMarienkvvorneRk (42k image)

-------------- Antworten: 4 Kommentare --------------

am Montag, 12. Juli , schrieb Marga Ritte

Oh, ich habe einen roten Marienkäfer erwartet!Deiner ist gelb, was aber auch sehr hübsch aussieht. Das Foto ist dir sehr gut gelungen, liebe Linde.
Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Wunsch nach geeigneten Fotoobjekten immer in Erfüllung gehen möge.
Ich habe neulich, als die Sonne mal ein wenig schien, eine Hummel in einem Rosenbeet beobachtet. Es war ein Beet mit diesen vielen kleinen rosa Röschen, wo eine nach der anderen erblüht, sodass die Insekten immer wieder einen reich gedeckten Tisch vorfinden. Die Hummel flog nur zu den Blüten, die gerade frisch aufgeblüht waren, oder die fast noch in der Knospe standen. Sie kroch in die Blütenköpfen hinein um zu naschen. Alle weit geöffneten und all jene, die schon ein bißchen "vergammelt" waren, beachtete sie gar nicht. Für mich war diese Erkenntnis etwas Neues. Ich habe mich gefreut, dass ich das bemerkt hatte.
Liebe Grüße sendet dir Marga.

am Montag, 12. Juli , schrieb Dietlinde

Liebe Marga,
ich habe mehrere Fotos vom Marienkäferlein und es war etwas schwierig für mich, die Entscheidung zu treffen, welches Foto ich auswähle. Ich habe auch ein Foto von der Schafgarbenblüte, wo er mitten drin sitzt, ganz gemütlich, aber ich dachte, es ist viel schwieriger ihn zu fotografieren, wenn er läuft. So fand ich diese Perspektive auch einmal ganz schön.

Ich finde es wunderbar, wie Du Deine Beobachtung an den Rosen mit den Hummeln genau wiedergibst. Exakt die gleich Beobachtung habe ich auch gemacht beim Fotografieren. Man kann sich diese Beobachtung zunutze machen beim Fotografiern von Hummeln, wenn man gleich bei einer frischaufgeblühten Blüte "lauert", dann ist die Chance größer, die Hummel im Foto festhalten zu können.
Ein lieber Abendgruß für Dich!
Herzlichst
Dietlinde

am Dienstag, 13. Juli , schrieb Biggi

Ach noch so ein schönes Foto *freu* Du hast ein wirklich gutes Auge für die Schönheiten der Natur und dazu auch noch eine gute Kamera :-)

Heute hatte ich richtig viel nachzulesen und es hat mir sehr viel Freude gemacht, meine liebe Dietlinde.

Ich möchte dir auch hier noch eben erzählen, dass ich nun deinen "Nächtlichen Tanz" in die Abendstille übernommen habe. Du findest deine Geschichte bei den Engeln unter Himmlische Märchen. Ich danke dir noch einmal ganz herzlich dafür, dass ich sie übernehmen durfte.
Liebste Grüße für dich smile
Biggi

am Mittwoch, 14. Juli , schrieb Dietlinde

Liebe Biggi,
herrlich, dass Dich mein Marienkäfer auch erfreut!

Nun fühlt sich mein "Nächtlicher Tanz" in Deiner wunderbaren Umgebung sehr wohl. Vielen Dank, dass er auch bei Dir Heimat gefunden hat.
Liebe Sommergrüßchen
L i n d e


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

Juli 2004
SMDMDFS
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter