Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde



[Vorheriger: "Tulpen-Akrostichon"] [Nächster: "Japanischer Fächerahorn"]

24/04/2004: "Spielräume"


Seit meiner Kindheit habe ich den Begrifft "Das Reich Gottes" in meinem Ohr. Was ist damit gemeint. Darüber habe ich oft nachgedacht. Vielleicht ist damit ein Gewebe gemeint, ein ganz feines, feinstoffliches, das sich dem aufmerksamen Auge durchzeichnet, durch die gröbere Struktur der Dinge dieser Welt? Es ist wie ein Spielraum in unserer Wirklichkeit. Viel kann sich ereignen, das wir nicht für möglich halten.
Ereignisse, die uns überraschen, die wir so nicht erwartet haben, können geschehen. Dinge, die uns noch nicht in einer bestimmten Art geschehen sind, können uns Impulse schenken, uns zu neuen Entscheidungen veranlassen.
Das Reich Gottes erkennen heißt vielleicht, offen sein zu allem hin, das uns begegnet, denn in allem Begegnenden ist Gott.

Dietlinde Heider

Lest bitte die Ergänzung zum Thema "mehr dazu".

--- Ergänzung zum Thema ----------------

Der Rhododendron blüht im Moment wunderbar in unserem Garten

Rhododendron (32k image)


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

April 2004
SMDMDFS
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter