Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde



[Vorheriger: "Magnolien"] [Nächster: "Tulpen-Akrostichon"]

21/04/2004: "Poetry Slam"


Durch Karin Heinrich http://www.gedichtschatulle.de/
bin ich auf den Poetry Slam
http://www.nationalbibliothek.de/PoetrySlam/PoetrySlam.html ,
aufmerksam gemacht worden. Ich wußte gleich, dass es eine Herausforderung ist für mich daran teilzunehmen. Teilnahmebedingung ist, aus den Wortschnipseln, die jede Woche neu angezeigt werden, einen sinnvollen Gedanken zu kreieren, der aus nicht mehr als 20 Wortteilen besteht, die vorgegeben sind. Ich empfinde dies als eine schwierigere Aufgabe, als Haiku zu schreiben. Beim Haiku kann man vom Erlebnis ausgehen, während hier eine Idee entstehen muss aus den Wortfragmenten heraus, die vorgegeben sind. Aus den Einsendungen wird jede Woche ein Gewinner vorgestellt, der als Preis ein Buch bekommt. Die Gewinnereinsendungen werden dort gespeichert und man kann sie nachlesen. Es ist also sehr knifflig, dort mitzuwirken, und das hat mich gereizt. Seit ein paar Wochen bin ich also dabei und möchte hier drei meiner ersten kleinen Texte aufschreiben, die ich eingesandt hatte zum Poetry Slam.

17.2.2004

Handle
angesichts des Endes,
dass der Weg Frieden ergebe
und Blüten diesen zieren



24.2.2004

Umzug der Völker
Stimmen des Hasses unverhüllt -
Wächst am Reichtum
und maßloser Genusssucht



3.3.2004

Taube Ohren
Spur von Distanz
Worte verstummen -
Kein gütiger Rat möglich

Dietlinde Heider



Die nächsten Texte werde ich wieder hier ins Tagbuch hineinschreiben, damit sie nicht spurlos verschwinden, und ihr mitlesen könnt, welche Gedanken ich festgehalten habe.

Hier ist der Link für den Poetry Slam, wenn ihr selbst einmal hineinschauen wollt, oder daran teilnehmen möchtet.
http://www.nationalbibliothek.de/PoetrySlam/PoetrySlam.html

"Bei Teilnehmer der letzten Runde", findet ihr mich auch.

Dietlinde Heider



-------------- Antworten: 11 Kommentare --------------

am Donnerstag, 22. April , schrieb Biggi

Ich hab mal in die Seite reingesehen, liebe Dietlinde und ich muss dir voll und ganz zustimmen. Es ist wahnsinnig schwer, aus den vorgegebenen Wortteilen gute Texte zu "basteln". Und ich bin schwer beeindruckt, was du dennoch geschafft hast.
Ich muss gestehen, dass ich einfach keine Geduld dazu hätte.
Wechseln diese Wortteile eigentlich auch oder bleiben sie wenigstens Woche für Woche gleich? Es ist ja schon richtig schwierig, sie überhaupt alle zu erkennen, sie liegen ja teilweise übereinander. Nee, das wär einfach nix für mich big grin
Ich wünsch dir einen richtig schönen Abend, liebe Dietlinde. Bei uns regnet es gerade, aber das tut dem Garten auch gut.
Ganz liebe Grüße
Biggi

am Donnerstag, 22. April , schrieb Dietlinde

Liebe Biggi,
ich freu mich so, dass Du Dir die Wortschnipsel mal angesehen hast. Es ist in der Tat sehr knifflig etwas Sinnvolles, und ich versuche auch noch, möglichst etwas Positives, daraus zusammenzusetzen. Mein Mann sagt immer: "Warum tust Du Dir das an, Dich so einzuschränken mit den Worten?" Aber ich muss sagen, je länger ich jetzt dabei bin, es sind gut 2 Monate, also 8 Mal eingeschickt, den Text, desto phantasievoller werde ich, was das zusammensetzen der Worte und der Inhalte betrifft. Also auch ein wenig Übungssache.
Die Wortteile werden jede Woche neu herausgegeben. Also immer neue Worte, die es wieder gilt sinnvoll zusammenzusetzen.
Zu uns wird der Regen wahrscheinlich erst heute Nacht kommen und wir hätten ihn auch nötig.
Liebe Biggi,
danke für Deinen lieben Besuch und genieße noch schön den Feierabend!
Liebe Sternengrüßchen für Dich!
Herzlichst
L i n d e
Cho - Cho - auf japanisch Schmetterling

am Freitag, 23. April , schrieb Laura

Liebe Linde,
Du bist wieder die große Hexenmeisterin, toll was Du so alles schaffst!
Ich habe noch ein kleines Haiku Problem, bei einem Wettbewerb werden auch Haiku gesucht:
1) Haiku in freier, ungebundener Form ohne festes Silbenschema

Ja darunter kann ich mir gar nichts vorstellen. Ich habe Haiku erst durch Dich kennen gelernt und sie bringen mir viel Freude. Deine Haiku kann ich immer wieder lesen, sie sind einfach schön!
Liebe Grüße Laura big grin

am Freitag, 23. April , schrieb Dietlinde

Liebe Laure,
danke für Deinen lieben Besuch.
Du fragst, was das bedeutet:
"1) Haiku in freier, ungebundener Form ohne festes Silbenschema".
Es wird beim Haikuschreiben auch die Ansicht vertreten, dass man kein bestimmtes Silbenschema einhalten muss. Ich bin da anderer Meinung, aber wie überall, gibt es verschiedene Ansichten über ein Thema. Nun ist gemeint, dass man auch mit weniger als 17 Silben ein Haiku kreieren kann. Mehr sollten es nicht sein. Auch in den drei Zeilen des Haiku, die ja klassisch 5 - 7 - 5 Silben haben sollten, kann man variieren, "wenn man nach der ungebundenen Art schreiben will.
Ich hoffe, meine Ausführungen haben Dir geholfen. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Haiku-Wettbewerb!
Liebe Frühlingsgrüßchen
L i n d e

am Freitag, 23. April , schrieb Elke

Hallo liebe Linde,
ich habe mich gerade mal an Poetry Slam probiert und finde es auch wahnsinnig knifflig. Dabei ist dann aber was anderes passiert: die vorhandenen Wortschnipsel lösen bei mir neue Assoziationen aus, die sich zu Gedichten formen. Auch nicht schlecht! Ich werde mir die Seite mal unter Favoriten abspeichern.
Liebe Grüße
Elke smile

am Freitag, 23. April , schrieb Pia

Liebe Dietlinde,
heute hab ich mir auch die Zeit genommen und mal beim Poetry-Slam reingeschaut.Beim Schauen ist es nicht geblieben und so hab ich tatsächlich etwas zusammenbekommen das einen Gedicht sehr ähnlich ist blush

Schön das du mit deiner Seite und deinem Tagebuch wieder online bist. Du hast immer so herrliche Inspirationen weiterzugeben. Ich lese sehr gern bei dir.

Bei uns regnet es zur Zeit und mein Mann ist auf dem Weg zum Baumarkt, das riecht nach Arbeit, Zement und Steine schleppen
confused

Dir, liebe Dietlinde, wünsche ich ein, hoffentlich sonniges Wochenende, alles Liebe, Pia

am Freitag, 23. April , schrieb Dietlinde

Liebe Elke, liebe Pia,
schön, dass ich Euch neugierig machen konnte, mal in den Poetry Slam hineinzuschauen. Wozu er Euch dann angeregt hat, ob zu eigenen neuen Gedichten, wie bei Elke, oder zu einem
Poetry-Salm-Gedicht, wie bei Pia, das daraus hervorgegangen ist, der Spaß an der Freud ist wichtig!
Ich wünsche Euch ein angenehmes Wochenende! Für Pia, immer gemach beim Steine schleppen!
Liebe Frühlingsgrüßchen!
Herzlichst
Dietlinde

am Mittwoch, 12. Mai , schrieb Marga Ritte

Liele Linde, ich komme einfach vom PC nicht mehr weg, seitdem ich deine Seiten entdeckt habe. Natürlich habe auch ich beim Poetry Slam reingeschaut. Das finde ich ja toll, was manche Leute so schreiben. Dein letztes habe ich mir gleich aufgeschrieben. Alle Achtung für dich. Ich liebe deine Zeilen. Ich habe mich ebenfalls sofort daran beteiligt. Es hat mir so großen Spaß gemacht, dass ich bestimmt wieder mitmache ab dem 20.05., wenn die nächsten Wortschnipsel erscheinen.

Ich habe zusammengesetzt:

Keiner bestimme
zufrieden blick ich empor
denk schweigsam Strophen Klang
mein Strahlen wird Grüße enthüllen

Viele liebe Grüße sendet allen, die das lesen, Marga.

am Mittwoch, 12. Mai , schrieb Dietlinde

Liebe Marga,
wunderbar, habe ich Dich auch mit Poetry Slam angesteckt?! Ich habe eben gerade meinen Text eingeschickt. Freut mich, wenn Dir meine Gedanken gefallen.
Ich bin begeistert, was Du aus den Wortschnipseln gezaubert hast. Wirklich, sehr, sehr gut! Freue mich, wenn Du auch mitmachst. Ich habe heute gezählt. Es waren 124 Teilnehmer.

Ganz liebe Grüße für Dich!
Herzlichst
Dietlinde

am Dienstag, 25. Mai , schrieb Karin Heinrich

Hallo, liebe Dietlinde, bedingt durch meinen Urlaub habe ich diese Kommentare erst heute entdeckt. Du kannst dir sicher denken, dass ich sie mit Freude und Interesse gelesen habe.
Viel Spaß weiterhin und morgen am Mittwoch: Auf ein Neues (und rauf dir nicht die Haare)!
Einen kreativen Wörterpuzzleknobeltag wünscht dir und allen Mitmachern herzlich Karin.

am Dienstag, 25. Mai , schrieb Dietlinde

Liebe Karin,
freue mich ganz besonders über Deinen lieben Besuch! Der morgige Tag ist schon vorgemerkt für "Poetry Slam", und ich bin gespannt auf die neuen "Wortschmetterlinge", die einen kleinen Reigen tanzen werden, so ich sie denn richtig dirigieren kann und ein positiver Gedanke dabei entsteht.
Ich wünsche Dir eine gute Nacht!
Herzlichst
Dietlinde


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

April 2004
SMDMDFS
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter