Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » Januar 2004 » Abends gab es Schwammerlgasch

[Vorheriger: "Das unterirdische Netz der Pilze"] [Nächster: "Ausgebackene und getrocknete Pilze"]

25/01/2004: "Abends gab es Schwammerlgasch"


3 bis 4 Stunden waren wir oft unterwegs und es gab eine Menge Pilze, die wir am Spätnachmittag mit nach Hause brachten. Auf unserem grossen Küchentisch breiteten wir dann unsere Schätze aus und ließen uns von Mutti und Oma bestaunen, wie erfolgreich wir gewesen waren. Jetzt ging es ans Putzen und Aussortieren der Pilze. Die kleinen und ganz frischen, die noch nicht angeknabbert oder wurmstichig waren, wurden aussortiert. Daraus gab es noch am selben Abend ein "Schwammerlgaschla", so wurde liebevoll dieses Pilzgericht genannt."la" an "Schwammerlgasch" angehängt ist die Verkleinerungsform und sollte heißen, dass es nur ein kleines, aber ein ganz besonderes Essen war.

Die Zubereitung ging folgendermassen, wenn ich mich noch recht erinnere, denn ich habe später diese Köstlichkeit nicht mehr gegessen und auch nicht mehr selbst zubereitet: Man schwitzte die Pilze mit Butter an. Verquirlte 2 Eier mit Milch, gabe Salz und Muskat dazu, goß es über die Pilze und ließ alles stocken, streute etwas Kümmel darüber und würzte sie dann mit Salz evtl. noch einmal nach und die herrlichste Pilzspeise war fertig. Butterbrot aßen wir dazu, weil die Pilzsuche ja auch ganz schön hungrig machte, und ließen es uns schmecken.

Dietlinde Heider

-------------- Antworten: 6 Kommentare --------------

am Sonntag, 8. Februar , schrieb Sabine

Wiener Eierschwammerlgulasch:

800 g geputzte Eierschwammerl, 60 g Fett, 100g feingeschnittene Zwiebel, 1/16 l Sauerrahm, 10 g edelsüßes Paprikapulver, 1 KL Mehl, Salz, Pfeffer, 1 KL Essig

Schwammerl waschen, je nach Größe ganz belassen oder schneiden. Fett in Kasserolle erhitzen, Zwiebeln goldbraun rösten, Paprikapulver beigeben, durchrühren, sofort mit Essig ablöschen. Eierschwammerl hinzufügen, salzen, pfeffern, durchrühren und zugedeckt ca. 10 MInuten weichdünsten. Sollten die Schwammerl zuviel Flüssigkeit ziehen, diese zum Teil abgießen. Sauerrahm mit Mehl verrühren, unter die Schwammerl mengen, nochmals 3 Minuten kochen lassen.

Mit Semmelknödel servieren.
___

Das schmeckt auch mit Schwammerl vom Markt sehr gut wink und du solltest dir diesen Genuss nächsten Sommer unbedingt wieder mal gönnen!

Das schmeckt derart lecker, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, es einen Sommer lang nicht auf den Speiseplan zu setzen!

LG, Sabine

am Sonntag, 8. Februar , schrieb Dietlinde

Liebe Sabine,
das Rezept ist echt super. Ich habe es mir schon ausgedruckt. Am Wochenende habe ich Champions gekauft. Ich denke, dass sich das Rezept locker auch auf sie übertragen läßt. Ich probiere es jedenfalls aus.
Vielen Dank für den Tipp!
Liebe Grüße
Dietlinde

am Sonntag, 8. Februar , schrieb Sabine

Gutes Gelingen!!

Es kann sein, dass Du bei Champignons mit dem Paprika etwas sparsamer umgehen musst. Sie schmecken doch etwas zarter als Eierschwammerl. Dafür vielleicht etwas mehr Sauerrahm und zum drüberstreuen etwas Petersilie?

Noch einen schönen Sonntagabend!

LG, Sabine

am Sonntag, 8. Februar , schrieb Dietlinde

Liebe Sabine,
also Paprika nur ein "Mirkala" oder noch weniger "Mirtschinkala". Kennst du diese Ausdrücke? Ich habe sie von meiner Großmutter noch im Ohr und sie sind eben jetzt auferstanden nach zig Jahren.
Das mit der Petersilie trifft sich gut. Ich habe nämlich auch am Wochenende eine Topf mit ganz frischer Petersilie gekauft, die Ungekräuselte, und hatte heute zu Mittag die Kartöffelchen in Butter und in Petersilie geschwenkt, was köstlich geschmeckt hat. Ich freue mich schon richtig auf die Pilze!

Für Dich liebe Sternengrüßchen!
Herzlichst
Dietlinde

am Montag, 9. Februar , schrieb Sabine

Liebe Dietlinde,

nein - die beiden Ausdrücke höre/lese ich das erste mal. Aber sie klingen so nett, dass ich sie mir bestimmt merken werde! smile

LG, Sabine

am Montag, 9. Februar , schrieb Dietlinde

"Erfolgsmeldung",
liebe Sabine!

Komme gerade vom Mittagessen. Meine Pilzzubereitung mit Deinen wunderbaren Anregungen hat total gut geschmeckt. Bin auch tüchtig gelobt worden!
Die Sauerrahmsoße und die Petersilie haben den letzten Kick gegeben. Mmmm war lecker! smile

Hast Du auch gut gespeist?

Bei uns sind es heute 4 Grad Plus und es wehen immer ein paar Schneeflockenschauer durch die Gegend. Nicht wirklich verlockend zum Aufhalten im Freien. Ist ja auch erst Februar!

Liebe Grüße nach Wien!
Herzlichst
Dietlinde


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

Januar 2004
SMDMDFS
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter