Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » Dezember 2003 » Das Beste zu Sylvester in letzter Minute

[Vorheriger: "Apfel-Leckerei für Marzipanfreunde"] [Nächster: "Mein Gedichtbuch"]

31/12/2003: "Das Beste zu Sylvester in letzter Minute"


Ich erblickte das Licht der Welt am 31.12. in der Morgenfrühe. An dieses Ereignis kann ich mich natürlich nicht mehr erinneren, aber laut Aussage meiner Eltern und meiner Großeltern, soll ich ein fröhliches, lebhaftes, blondgelocktes kleines Mädchen gewesen sein, das neugierig auf die Welt war und ist.

Mein Vater war Lehrer und Schulleiter und mit meiner Mutter zusammen waren sie sehr beschäftigt dieses Amt und die Aufgaben, die viel privaten Einsatz damals forderten, auszufüllen und zu bewältigen. Das gab mir wunderbar die Gelegenheit unbemerkt groß zu werden und meine Erlebnisse in Wald und Flur zu genießen. Von diesen Entdeckungen, die mir wie kleine Wunder schienen in der Natur, habe ich noch viel zu erzählen.

Nun aber zurück zu Sylvester. Jahre später erhielt ich ein besonderes Geburtstagsgeschenk, denn auch unser Sohn wurde an Sylvester am 31.12. geboren. Kurz vor 24 Uhr, noch im alten Jahr kam er um 22 Uhr 45 zur Welt. Als wir beide uns etwas von der Anstrengung erholt hatten, die so ein wunderbares Ereignis begleitet, wurden wir frischgemacht, und die Schwester schob mich im Rollbett mit dem kleinen Bündel im Arm, ich überglücklich, ich hoffe, unser Sohn auch, in den Flur an die großen Fensterscheiben. Dort konnten wir das Sylvesterfeuerwerk anschauen und bewundern, das sehr schön zu sehen war, durch die großen Flurfenster. Es waren unglaublich schöne Momente und eine halbe Stunde später sind wir beide glücklich in unserem Zimmer eingeschlafen.

Dietlinde Heider

-------------- Antworten: 8 Kommentare --------------

am Mittwoch, 31. Dezember , schrieb Engelbert

Ein neues Jahr beginnt und jeder ist der Gärtner dafür. Auch in 2004 wird blühen, was man selbst in seine Tage sät.

Ich wünsche Dir einen schönen Garten, der an 366 Tagen blüht smile.

am Donnerstag, 1. Januar , schrieb Dietlinde

Lieber Engelbert,
ich danke Dir für Deinen netten Besuch. Heute an Neujahr blüht schon der erste Tag von 366 Gartentagen. Er hat mit einer weißen Orchidee begonnen und einem Frauenschuh, der eine biologische Natur-Urform ist, weiß mit zarten hellgrünen Streifchen.

Ich werde die Tage im neuen Jahr pflegen und mich an Ihrem Blühen erfreuen. Gepflanzt, gesät, gewässert und gepflegt wird jeden Tag, wenn es notwendig ist.

Ich bewundere Deine "blühende" web-page, die Du auch wie ein umsichtiger Gärtner pflegst und allen Deinen Freunden, Gästen damit
stets Freude nebst Vergnügen bereitest und liebevolle Gedanken mit auf den Weg gibst.

Ich freue mich weiterhin Deine besondere Kreativität zu genießen und wünsche Dir weiterhin ein Blütenmeer an Phantasie.

Liebe Herz-Neujahrsgrüßchen
Dietlinde

am Donnerstag, 1. Januar , schrieb Dietlinde

Lieber Engelbert
weil Du das Thema "Garten" angesprochen hast, habe ich hier ein nettes, lustiges Senryu:

Der Elfengarten
blumig duftet, weil darin
der Wichtel schuftet.

Herzgrüßchen
Dietlinde

am Donnerstag, 1. Januar , schrieb frizztext

liebe dietyxy,
das ist natürlich eine schöne erzählung und etwas, was nicht alle mütter in ihr erzähl-repertoire aufnehmen können: feuerwerk zum jahreswechsel, geburtstag und zur gelungenen geburt!

in der hoffnung, dass dir auch im neuen kalender- und lebens-jahr noch viele solcher schöner geschichten einfallen werden:
dein halbnamensvetter dietxyx

am Freitag, 2. Januar , schrieb e.-peter rommerskirchen

zum Sylvestertag ein japanischer Hauki:
Altes Jahr vergeht
Wange in die Hand gestützt
Blicke ich ihm nach.
CHOI-J (Anf. 19.Jh.)

am Samstag, 3. Januar , schrieb Elke

Hallo liebe Dietlinde,
was denn, Du hattest tatsächlich an Silvester Geburtstag? O weh, das hab ich ganz total verpasst. Tut mir leid. Alles Liebe und Gute für dich noch nachträglich,
Elke smile

am Samstag, 3. Januar , schrieb Lemmie

Liebe Dietlinde!
Leider stehst Du nicht in Engelberts Geburtstagskalender, sonst hätte ich Dir rechtzeitig gratulieren können.
Aber so viel Zeit ist ja noch nicht vergangen:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
Übrigens: Danke für Deinen Besuch und die netten Worte in meinem Gästebuch meiner Homepage.
Deine Haiku-Gedichte muss ich mir nochmals in Ruhe ansehen.
Lieben Gruß
Lemmie

am Sonntag, 4. Januar , schrieb Dietlinde

Lieber Dietmar, lieber Peter, liebe Elke und liebe Lemmie,
herzlichen Dank für Eure guten Wünsche zu meinem Geburtstag.Wann immer sie kommen, gute Wünsche sind stets wirkungsvoll.
Lieb, daß Ihr an mich gedacht habt.

Schneeflockengrüßchen für Euch!
Herzlichst
Dietlinde


Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

Dezember 2003
SMDMDFS
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter