Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » November 2003 » Ein Windstoss, der zaubert.....

[Vorheriger: "Mehlbeerstrauch"] [Nächster: "Kerzenlicht erstrahlt"]

28/11/2003: "Ein Windstoss, der zaubert....."


Immer noch sind dunkelrote Hagebutten an den Sträuchern. Nass glänzen sie in der Sonne wie Rubine oder Granate, die das Licht reflektieren. Als Sinnbild für den Herbst stellen sie sich dar, genau wie ihre Blüten, die Heckenröschen, den Zauber des Frühlings verkörpern. Das zarte Rosa ihrer Blütchen, womit sich die Heckenrose schmückt, ist jedes Jahr ein Symbol für zarte Blütenpracht.

An einem Frühlingstag machte ich einen Spaziergang entlang eines Weges, der mit Heckenröschenbüschen eingefasst war. Der Wind blies ziemlich böig, und plötzlich, wie von einer Hand verschüttet, fielen Blütenblättchen der Heckenrose vor mir auf den Weg und zu meiner Überraschung bildeten sie einen Teppich auf dem Weg, der aus lauter Herzchen bestand. Noch nie zuvor war mir aufgefallen, dass die einzelnen Blütenblätter der Heckenrose herzförmig gestaltet sind. Sie lagen nun so zart vor meinen Füssen am Weg, und weil sie so unmittelbar vor meiner Nase frisch vor meine Füße geweht worden waren, hatte ich das Gefühl, sie seien für mich verstreut worden, damit ich mich über die Herzen freuen sollte.

Ich konnte unmöglich auf diesen zarten Herzteppich treten und darüber laufen. Deshalb berührte ich sie nicht. Ich ging an der Seite des Weges vorbei und schaute mir das Geschenk der Heckenröschen dankbar lächelnd an.

Dietlinde Heider



Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

November 2003
SMDMDFS
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter