Startseite ] Haiku Welt ] Lyrischer Garten ] Foto-Galerie ] Fantasien ] Netsuke ] Seiden-Bilder ] Aquarelle ] Computer-Kunst ] Puzzle ] Präsentationen ] [ Tagebuch ] Lyrik-Forum ] Gästebuch ] Auszeichnungen ] Links ] Persönliches ]

Gedanken zwischen Himmel und Erde


Startseite » Tagebuch-Archiv » Oktober 2003 » Ein ganz besonderes Herbstlied

[Vorheriger: "Spaziergang im Herbst"] [Nächster: "Worte, die verwandeln....."]

14/10/2003: "Ein ganz besonderes Herbstlied"



Dieses Herbstlied hat mich zum Nachdenken angeregt.
Es ist eine andere Blickrichtung auf den Herbst, als die man sonst gewohnt ist.

Herbstlied

Ich mag den Herbst - mehr als den Mai
Weil er zur Höhe führt.
Wenn jeder Baum jetzt Blatt um Blatt verliert
Und goldenes Verglühen mich berührt,
wenn alles stürmt: vorbei, vorbei,
dann wird der Blick zum Himmel frei.

Der kahlen Äste edle Leere
Entlässt die Farben leicht.
Und wiegend, sanft, veratmend weicht
Zur Erde, was der Erde gleicht,
damit ihr alles ganz gehöre
und nichts den Blick nach oben störe.

Ich mag der Bäume stilles Stehen
Und schweig ihr Schweigen mit
Darin versunken lockt das Lied
Des Nichts, aus dem die Fülle tritt.
In allem herbstlichen Vergehen
Ruft mich das große Auferstehen !

[Wolfgang Schneller in Christ in der Gegenwart
42, 55. Jahrgang, 19.10. 03, Seite 360]

Die Poesie dieses Gedichtes:

„Ich mag der Bäume stilles Stehen
und schweig ihr Schweigen mit....“

rührt mich ganz besonders an.

Ich wünsche euch einen wundervollen Herbsttag!

Herzlichst
Dietlinde



Tagebuch

Haiku Linde Startseite
Tagebuch-Startseite
Tagebuch-Archiv

Oktober 2003
SMDMDFS
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


Lyrischer Garten

Valid XHTML 1.0!

Powered By Greymatter